WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Flächen


Verschiedene Arten (mathematisch)


Basiswissen


Eine Fläche in der Mathematik (Geometrie) ist eine Teilmenge eines dreidimensionalen Raumes. Flächen werden üblicherweise als begrenzt (also nicht unendlich ausgedehnt) betrachtet. Sie können flach sein (Rechteckfläche) oder auch gekrümmt (Kugeloberfläche). Normalerweise werden sie als zusammenhängend betrachtet (verstreute Punkte bilden keine Fläche). Hier werden einige Arten kurz vorgestellt.

Dreieck, Kreis, Quadrat etc.


◦ Dreieck, Kreis, Quadrat oder Trapez: das sind Beispiele für geometrische Flächen.
◦ Eine solche Fläche hat eine Randlinie, den Umfang. Und sie hat einen Flächeninhalt.
◦ Eine Liste solcher flacher Flächen steht unter => 2D-Figuren

Kugeln, Würfeln, Tori etc.


◦ Eine Kugel hat eine Oberfläche, ebenso ein Würfel oder Stein.
◦ Diese Oberfläche selbst muss nicht glatt und eben sein.
◦ Lies mehr dazu unter => Oberfläche

Flach und unendlich


◦ In der Analytischen Geometrie (Vektorrechnung) gibt es das Konzept der Ebene.
◦ Damit ist eine unendlich ausgedehnte und völlig flache Fläche gemeint.
◦ Lies mehr dazu unter => 3D-Ebene

In Quadratmetern oder cm² etc.


◦ Die Oberfläche von erwachsenen Menschen liegt zwischen etwa 1,5 bis 2,0 m².
◦ Eine Tischtennisplatte kommt auf 4 Quadratmeter.
◦ Weitere Beipsiele unter => Flächeninhalte

Berechnung


◦ Eine Fläche zu berechnen heißt meistens: den Flächeninhalt (z. B. in m²) zu bestimmen.
◦ Dazu gibt es verschiedene Formeln, lies dazu unter => Flächenberechnung

Verwandte Themen





Flächenberechnung





© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2010-2021