WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Parabelöffnung


Bei quadratischen Funktionen


Basiswissen


Ein großes U wäre als Parabel gedacht nach oben geöffnet. Um 180° gedreht wäre es nach unten geöffnet. Die Parabelöffnung erkennt man am Vorzeichen vor dem x². Das gilt für die Graphen aller quadratischen Funktionen und wir hier kurz erklärt.

Kurz und Knapp


◦ Eine Parabel in der Schulmathematik ist meistens ein Funktionsgraph.
◦ Steht vor dem x² eine Pluszahl, dann ist die Parabel => nach oben geöffnet
◦ Steht vor dem x² eine Minuszahl, dann ist die Parabel => nach unten geöffnet

Was meint Parabel genauer?


◦ Hier meinen wir damit nur: den Graph einer quadratischen Funktion.
◦ Es gibt auch Parabeln ohne quadratische Funktion.
◦ Das steht unter => Parabel als geometrischer Ort
◦ Es gibt auch Parabeln von anderen Funktionsarten.
◦ (Zum Beispiel der Graph einer kubischen Funktion)
◦ Auch um solche Graphen geht es hier nicht.
◦ Hier geht es nur um quadratische Funktionen.

Was sind Parabeläste?


◦ Die Parabel hat immer einen Scheitelpunkt.
◦ Der Scheitelpunkt ist der höchste oder der tiefste Punkt der Parabel.
◦ Die Teile links und rechts vom Scheitelpunkt heißen Äste.
◦ Mehr dazu unter => Parabeläste

Was meint Öffnung?


◦ Zwischen den Ästen ist ein offener Raum.
◦ Zeigt dieser nach oben, ist die Parabel nach oben geöffnet.
◦ Zeigt er nach unten, ist die Parabel nach unten geöffnet.
◦ Siehe auch => Parabelöffnung erkennen

Siehe auch


=> Graph einer quadratischen Funktion
=> Parabelöffnung erkennen => qck
=> Parabelöffnungen [Beispiele]
=> Parabelstreckung
=> Parabel





© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2010-2021