WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Fadenpendel


Definition


Basiswissen


Als Fadenpendel bezeichnet man einen oben befestigten Faden, der frei nach unten herabhängen kann. An seinem unteren Ende ist ein meist kugelförmiges Gewicht festgemacht.

Definition


Allgemein gesprochen sind Pendel Systeme, die durch die Schwerkraft am Schwingen gehalten werden. Ein Fadenpendel besteht aus einem Faden und einen Gewicht ganz unten am Faden. Eine Schaukel ist eine Art Fadenpendel.

Fachworte


◦ Schwingung: eine ganze Hin-und-Her-Bewegung
◦ Schwingungsdauer: wie lange eine Schwingung dauert
◦ Periodendauer: meint dasselbe wie Schwingungsdauer
◦ Pendeldauer: meint auch dasselbe wie Schwingungsdauer
◦ Pendelfrequenz: Wie oft es pro Sekunde hin und her geht
◦ Schwingungszahl: meint hier dasselbe wie die Pendelfrequenz
◦ Pendellänge: die ganze Länge, also Faden plus Gewichtmitte bis unten
◦ Ruhelage: Lage des Pendels in Ruhe, ohne Einfluss von außen
◦ Auslenkung: wie weit das Pendel momentan aus der Ruhelage entfernt ist
◦ Pendelamplitude: beim Schwingen die größte Entfernung von der Ruhelage

Siehe auch


=> Fadenpendelperiodendauern [Liste]
=> Fadenpendelauslenkung
=> Pendelgesetz [Formel]
=> Fadenpendelamplitude
=> Pendel [Hauptseite]
=> Fadenpendellänge
=> Pendellot





© Sabine & Gunter Heim, 2020