WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Goethes Farbenkreis


Beschreibung des Farbenkreises aus dem Jahr 1809


Basiswissen


Ein häufig noch heute wiedergegebener Original-Farbenkreis von Goethe entstand im Rahmen der Farbenlehre als Schema für das Kapitel "Allegorischer, symbolischer, mystischer Gebrauch der Farbe". Jeder Farbe wird eine menschliche Eigenschaft zugeordnet; die Beschriftung in den konzentrisch und radial geteilten Feldern stammt von Goethes Hand.

Innerer Ring


rot - "schön"
gelbrot - "edel"
gelb - "gut"
grün - "nützlich"
blau - "gemein"
blaurot - "unnöthig"

Die sechs Farben strahlen in den äußeren Ring hinüber, so daß vier Segmente dort jeweils an zwei Farben teilhaben. Sie werden den vier Bereichen des menschlichen Geistes- und Seelenlebens zugeordnet

Rot/Gelbrot - "Vernunft"
Gelb/Grün - "Verstand"
Grün/Blau - "Sinnlichkeit"
Blaurot/Rot - "Phantasie"

Siehe auch


=> Johann Wolfgang von Goethe
=> Goethes Farbenkreis => pdf
=> Goethes Komplementärfarben
=> Goethes Farbenlehre





© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2010-2021