Bildbeschreibung und Urheberrecht

Bestimmungsgleichungen aus Texten


Bedeutung | Verweise


Was sind Bestimmungsgleichungen?


◦ Gleichungen, bei denen die Lösung interessiert.
◦ Oft interessiert nur eine oder nur wenige Lösungen.
◦ Man will also einen konkreten x-Wert bestimmt haben.
◦ Bei Bestimmungsgleichungen heißen die Buchstaben "Unbekannte"

Was wären keine Bestimmungsgleichungen?


◦ Nicht zu den Bestimmungsgleichungen gehören Funktionsgleichungen.
◦ Bei Funktionsgleichungen heißen die Buchstaben meist Variablen.
◦ Bei Bestimmungsgleichungen spricht man nicht von Variablen.
◦ Auch nicht zu den Bestimmungsgleichungen gehören Identitäten.
◦ Identitäten sind Gleichungen, die für alle Zahlen aufgehen.
◦ Die Grenzen zwischen den Gleichungsarten sind aber fließend.

Was meint "Text" hier?


◦ Wir unterscheidene hier Texte und Minitexte.
◦ Ein Minitext wäre: "Das Dreifache von Vier".
◦ Ein Text an sich ist länger als Minitexte.
◦ Ein Text an sich besteht aus ganzen Sätzen.
◦ Ein Text an sich vermittelt oft Sachinformationen.

Wie sähe eine Beispiel aus?


Anna und Jakob waren zusammen Tretboot fahren. Jakob hat 3 Euro bezahlt und Anna 5 Euro. Nach dem Bootfahren beschließen sie, dass sie sich die Leihgebühr fair teilen wollen. Wie viele Euro muss Anna Jakob geben, dass sie am Ende beide gleich viel bezahlt haben? Eine Bestimmungsgleichung wäre: 5-x=(3+5):2. Die Gleichung aufgelöst ergäbe x=1. Antwort: Anna muss Jakob einen Euro geben.

Wo findet man Aufgaben dazu?


◦ Suche nach: "Gleichungsart + aus Text"
◦ Beispiel: "Lineare Gleichungen aus Texten"
◦ Beispiel: "Quadratische Gleichungen aus Texten"
◦ Oder gehe auf die Übersichtsseite "Gleichungen aufstellen"

Siehe auch


=> Gleichungen aufstellen [Übersichtsseite mit qck's]
=> Gleichungslehre [Übersicht]





© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2020