Bildbeschreibung und Urheberrecht

Basiszinssatz


Für Schulden


Basiswissen


Der Basiszinssatz ist eine gesetzlich festgelegte Obergrenze zur Einforderung von Verzugszinsen. Er wird halbjährlich von der deutschen Bundesbank festgesetzt.

Wozu wird der Basiszinssatz gebraucht?


Angenommen ein Mieter unterbricht seine Mietzahlungen über einen längeren Zeitraum. Der Vermieter argumentiert nun vor Gericht, dass er die gezahlte Mieter normalerweise immer direkt auf einer Bank angelegt hat und dafür 15 % Zinsen bekommen hat. Vom Mieter verlangt er nun nicht nur die Nachzahlung der Miete, sondern auch die Erstattung des entgangenen Zinsverlustes. Der Basiszinssatz legt eine maximal erlaubte Obergrenze für solche Forderungen fest. Anfang Januar 2000 waren es zum Beispiel 2,68 % und Anfang Januar 2020 waren es -0,88 %.

Siehe auch


=> Sparzinsen historisch [seit 1975]
=> Kaufmannslexikon
=> Zinsrechnung






© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2020