Bildbeschreibung und Urheberrecht Zinsrechnung

Einführung | Fachworte | Rechnungen | Aufgaben unter => qck

Einführung

Als Zinsen bezeichnet man Geld, das man dafür bezahlt oder bekommt, wenn man selbst Geld verleiht oder selbst ausleiht. Wenn man zum Beispiel für zwei Jahre insgesamt 400 € von einer Bank leiht und der Bank nach zwei Jahren nicht nur die 400 € zurückzahlt, sondern zusätzlich dazu noch 20 € "Leihgebühr", dann waren die 20 € die Zinsen. Wie viele Zinsen man bezahlt hängt zum einen ab von der Leihdauer und zum anderen von der Menge des geliehenen Geldes. Die gesamte Zinsrechnung dreht sich im Prinzip um die Berechnung von Zinsen für bestimmte Zeiträume und Geldmengen. Diese Seite hier bietet weiter unten einen Überblick über typische Fachworte und Rechenregeln. Die wichtigsten Rechenformeln stehen unter => Zinsformeln

Grundbegriffe

=> Zinsen
=> Zinsfuß
=> Zinssatz
=> Zinsfaktor
=> Zinsertrag
=> Zinseszinsen
=> Unterjährige Zinsen
=> Jahreszinsen
=> Monatszinsen
=> Tageszinsen
=> Zinsjahr
=> Geld

Rechnungen

=> Zinsformeln [Übersicht]
=> Einfache Zinsformel => qck
=> Zinsen über Hundertstel => qck
=> Zinssatz in Zinsfaktor => qck
=> Unterjährige Zinsen berechnen => qck
=> Zinseszinsformel => qck
=> Zinsfaktor in Zinssatz
=> Aufzinsung
=> Abzinsung
=> Zinsjahr

Zinseszinsen

=> Zinseszinsen berechnen [zwei Methoden]
=> Zinseszinsrechnung [Übersicht]
=> Zinseszinsformel => qck => pdf
=> Zinseszinsformel umstellen
=> Startkapital
=> Endkapital
=> Zinsfaktor
=> Zinsfuß

Sonstiges

=> Negative Zinsen
=> 72er-Formel
=> Zinsverbot
=> Zinsfalle

Siehe auch

=> Kaufmännisches Rechnen
=> Kaufmannslexikon
=> eng
=> qck




Zur Startseite des WH54-Fachwortlexikons
Mathe, Physik, Chemie online lernen?
Lob, Anregung, Kritik?
Kurzinfos auf Google
Impressum
© 2020

Zur Startseite von WH54