WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Zinseszinsen


Zinsen für die man wiederum Zinsen bekommt


Basiswissen


Auf dieser Seite hier wird erklärt, was Zinseszinsen sind. Eine Übersicht zum gesamten Thema mit Fachworten steht auf => Zinseszinsrechnung

Erklärung


◦ Das Geld auf einem Bankkonto nennt man oft Guthaben.
◦ Für ein Guthaben zahlt die Bank oft Zinsen.
◦ Man kann die Zinsen entweder mit nach Hause nehmen.
◦ Oder aber die Bank zahlt sie auf das Konto zurück.
◦ Im nächsten Jahre kriegt man dann für diese Zinsen für diese Zinsen.
◦ Die Berechnung geht mit Hilfe der => Zinseszinsformel
◦ Jetzt kommt ein Zahlenbeispiel:

Ende 0. Jahr


◦ Man bringt die 100 auf die Bank.
◦ Das nennt man die Einzahlung.
◦ Das ist das Startguthaben.

Ende 1. Jahr


◦ Die Bank zahlt 10 € Zinsen
◦ Man hat 110 € Guthaben.

Ende 2. Jahr


◦ Die Bank zahlt 11 € Zinsen
◦ Man hat 121 € Guthaben.

Ende 3. Jahr


◦ Die Bank zahlt 12,10 € Zinsen.
◦ Man hat 133,10 € Guthaben.

Schluss


◦ Die Zinsen (das was dazukommt) werden jedes Jahr mehr.
◦ Die Zinsen vom alten Jahr werden später mitverzinst.
◦ Man spricht hier von Zinseszinsen: die Zinsen für die Zinsen.
◦ Zinseszinsen sind ein Sonderflall für exponentielles Wachstum.
◦ Zur Berechnung benutzt man die => Zinseszinsformel

Verwandte Themen













© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2010-2021