Bildbeschreibung und Urheberrecht

Zinsen

Definition | Beispiele | Themenübersicht unter => Zinsrechnung

Was sind Zinsen?

◦ Eine Art Leihgebühr für Geld.
◦ Wenn du jemanden Geld ausleihst, kannst du eine Leihgebühr verlangen.
◦ Wenn du dir selbst Geld ausleihst, musst du eine Leigebühr bezahlen.
◦ In beiden Fällen spricht man von Zinsen.

Warum kann man überhaupt eine Gebühr verlangen?

◦ Wenn man etwas verleiht, gibt es immer eine Verlustgefahr.
◦ Es könnte sein, dass man die Sache nicht zurückbekommt.
◦ Für dieses Risiko kann man eine Gebühr verlangen.
◦ Außerdem kann man auch selbst mit dem Geld nichts anfangen.
◦ Auch das ist ein guter Grund, eine Gebühr zu verlangen.

Sieht man das überall so?

◦ Nein, in der Bibel und im Koran gibt es ein Zinsverbot.
◦ Im Hochmittelalter galt in Europa oft ein Zinsverbot.
◦ In islamischen Ländern gilt es heute oft noch.

Wie wird die Leihgebühr berechnet?

◦ Je höher der ausgeliehen Betrag, desto höher die Leigebühr:
◦ Wer 200 Tausend Euro leiht, bezahlt z. B. 10000 Euro pro Jahr.
◦ Wer 200 Euro leiht, bezahlt hingegen z. B. nur 10 Euro pro Jahr.
◦ Man berechnet die Leihgebühr meistens als festen Anteil .
◦ Diesen festen Anteil nennt man den Zinssatz.

Wie sähe ein Zahlenbeispiel aus?

◦ Angenommen man leiht sich 200 Tausend Euro von der Bank.
◦ Sie verlangt 5 Prozent Zinsen pro Jahr als Leihgebühr.
◦ Der Zinssatz wären dann die 5 Prozent, kurz auch 5 %.
◦ Man müsste jedes Jahr 10000 Euro an die Bank bezahlen.

Siehe auch

=> Zinsrechnung [Übersicht]
=> Kaufmannslexikon
=> Zinsverbot