Bildbeschreibung und Urheberrecht

Wright Flyer III


Dritter Doppeldecker der Brüder Wright


Basiswissen


In der Mathematik, Physik oder Chemie: kurze Erklärung von Fachworten, Symbolen und Formeln

Wer waren die Vorläufer?


1903 gelang den Brüdern Wright an einem Strand mit dem Wright Flyer I der erste echte Motorflug. Den Flyer I entwickelten sie zum Flyer II weiter, mit dem sie aber auch kaum längere Strecken fliegen konnten. Das konnte erst der Flyer III.

Was war am Flyer III besser?


Im Jahr 1905, hatten die Brüder den dritten Flugzeugtypen, den Wright Flyer III gebaut. Orville Wright flog den Flyer III erstmals am 23. Juni 1905. Der Flyer III hatte einen neuen Rumpf, aber im Prinzip das gleiche Antriebssystem wie der Flyer II und Flyer I. Nach einem Unfall am 14. Juli 1905 wurde die Größe des Höhenruders sowie dessen Abstand zu den Tragflächen verdoppelt. Die Steuerung der Tragflächenverwindung wurde in einem Steuerknüppel vereinigt. Wilbur Wright gelang am 5. Oktober 1905 ein Flug über 38,6 km in 39,5 Minuten.

Technik


Besatzung: 1
Länge: 8,54 m
Spannweite: 12,35 m
Flügelfläche: 46,8 qm
Höhe: 3,81 m
Startmasse: 323 kg
Höchstgeschwindigkeit: 56 km/h
Triebwerk: ein wassergekühlter Vierzylinder-Reihenmotor mit 20 PS (14,9 kW)

Siehe auch


=> Wright Flyer I
=> Wright Flyer II
=> Flugzeuge [Liste]





© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2020