Bildbeschreibung und Urheberrecht

Wirkungsgrad

Das Verhältnis von Nutzen zu Aufwand

Was meint das?

◦ Das Wort bezieht sich meistens auf Maschinen.
◦ Eine Handbohrmaschine könnte zum Beispiel 600 Watt aufnehmen.
◦ Diese 600 Watt sind der Aufwand, den man in die Maschine steckt.
◦ Am Ende als echte Bohrarbeit gibt sie aber nur 360 Watt ab.
◦ Die 360 Watt sind der eigentliche Nutzen.
◦ Die fehlenden 240 Watt sind als Verlustwärme weggegangen.
◦ Der Wirkungsgrad in % sagt, wie viel vom Aufwand ...
◦ am Ende als Nutzen übrigblieben.
◦ Im Beispiel waren es 60 %.
◦ Das ist der Wirkungsgrad.

Wie berechnet man ihn?

◦ Man nimmt die Zahl für den Nutzen ...
◦ und teilt sie durch die Zahl für den Aufwand.
◦ Das Ergebnis ist der Wirkungsgrad als Dezimalzahl.
◦ Im Beispiel oben wäre es 360/600 = 0,6

Wie berechnet man ihn in %?

◦ Man nimmt die Zahl für den Nutzen ...
◦ und teilt sie durch die Zahl für den Aufwand.
◦ Im Beispiel: 360/600 was 0,6 gibt.
◦ Dieses Ergebnis noch mal 100 rechnen ...
◦ gibt 60 und dann noch % dahinter schreiben ...
◦ gibt 60 %. Das ist der Wirkungsgrad in %

Tipps

◦ Die übliche Abkürzung ist ein => kleines Eta
◦ Der Wirkungrad ist immer weniger als 100 %.
◦ Oder als reine Zahl: immer zwischen 0 und 1.

Siehe auch

=> Wirkungsgrade [Liste]
=> Mal hundert