WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Versuch Gewehrkugelmasse


Die Masse eines sehr kleines Gewichtes bestimmen


Basiswissen


In der Mathematik, Physik oder Chemie: kurze Erklärung von Fachworten, Symbolen und Formeln

Schritt 0


Die Idee dieses Versuches ist es, dass man auch sehr kleine Massen sehr genau mit recht groben Waagen bestimmen kann. Als Beispiel dienen kleine Spielzeuggewehrkugeln aus Plastik. Eine Kugel wiegt deutlich weniger als ein Gramm.

Schritt 1


◦ Material:
=> Elektronische Waage
=> Messbecher
=> Kiste 13

Schritt 2


◦ Vorversuch:
◦ Nimm die elektronische Waage und schalte sie an.
◦ Tariere sie: wenn nichts auf dem Teller liegt, ...
◦ dann sollte die Waage genau 0 Gramm anzeigen.
◦ Lege eine einzelne Gewehrkugel auf den Teller.
◦ Es ist möglich, dass die Anzeige zwischen 0 bis 0,2 g schwankt.
◦ Was also ist die exakte Masse der Kugel?
◦ Es könnte alles zwischen 0 und 0,2 g sein.

Schritt 3


◦ Versuchblatt:
◦ Nimm ein leeres Blatt.
◦ Schreibe als Überschrift groß darauf: "Versuch Gewehrkugelmasse".
◦ Schreibe darunter kleiner deinen Namen und das Datum.
◦ Skizziere die Waage, die Kugeln und den Messbecher.
◦ Vermerke als Frage: Was wiegt eine Kugel?

Schritt 4


◦ Wägung:
◦ Zähle 100 Gewehrkugeln ab.
◦ Stelle den leeren Messbecher auf die Waage.
◦ Tariere sie, sodass die Waage 0 Gramm anzeigt.
◦ Fülle die 100 Kugeln in den Messbecher.
◦ Notiere die gewogene Gesamtmasse.

Schritt 5


◦ Einzelmasse:
◦ Dividiere die Gesamtmasse durch 100.
◦ Man bildet damit das arithmetische Mittel der Kugelmasse.
◦ Runde den Wert auf die zweite Nachkommastelle.
◦ Dies ist recht genau die Masse einer Kugel.

Siehe auch


=> Arithmetisches Mittel
=> Werkstattversuche





© Sabine & Gunter Heim, 2020