Bildbeschreibung und Urheberrecht

Verschachtelte Klammern


20-[10-(2·4)]


Basiswissen


Man hat eine Klammer in einer Klammer. Man rechnet immer zuerst die innere Klammer aus. Mit dem Ergebnis aus der inneren Klammer rechnet man dann die äußere Klammer.

Schreibweise


Die äußere Klammer ist oft eckig (muss aber nicht sein).
Die innere Klammer ist oft rund (muss aber nicht sein).

Beispiel


◦ 20-[10-(2·4)]
◦ Die innere Klammer ist: (2·4)
◦ Die äußere Klammer ist: [10-(2·4)]

Rechnung


◦ Man rechnet immer zuerst die innere, dann die äußere Klammer.
◦ Bei 20-[10-(2·4)] rechnet man erst (2·4)=8, das gibt dann:
◦ 20-[10-8], dann rechnet man die äußere Klammer: 10-8=2
◦ Das gibt vereinfacht: 20-2
◦ 20-[10-(2·4)] = 18

Siehe auch


=> Verschachtelte Klammern auflösen
=> Klammerrechnung [Übersicht]
=> qck





© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2020