Bildbeschreibung und Urheberrecht

Univariat

hat verschiedene Bedeutungen

Mathematik

Etwas hängt nur von einer unabhängigen Variablen ab. Ein Beispiel ist die f(x) = ½·x. Der Funktionswert f(x) hängt nur von einer Variablen x ab. Die Vorsible "uni" im Sinne von einzeln oder einzs bezieht sich hier also auf die unabängigke Größe. Nicht univariat wäre die Funktion f(a,t) = ½·a·t². Hier hängt der Funktionswert von den zwei Variablen a und t hab. Siehe auch => univariate Funktion

Statistik

In der Statistik bezieht sich die Vorsilbe "uni" auf die abhängige Größe: es meint, dass man nur eine abhängige Größe als Funktion von irgendetwas betrachtet. Beispiel: man untersucht verschiedene Firmen und ordnet ihnen einen Gewinn zu. Die zugeorndete, abhängige Größe ist hier der Gewinn. Da man nur eine solche zugeordnete Größe hat, spricht man von univariater Statistik. Nicht univariat wäre es zum Beispiel, wenn man jeder Firma einen Gewinn und eine Umsatz zuordnet und diese zwei Größen auch gemeinsamen betrachten möchte. Man hätte dann eine bivariate Betrachtung. Mehr dazu unter => univariate Statistik

Siehe auch

=> Multivariat
=> Statistik
=> Bivariat