WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Trapezfläche über Zerlegen


Anleitung


Basiswissen


Ein Trapez ist ein Viereck mit mindestens zwei zueinander parallelen Seiten. Ein Trapez kann immer in Dreiecke und Rechtecke zerlegt werden. Darüber lässt sich der Flächeninhalt auch ohne spezielle Trapezformel mit einfachen Grundformeln (elementar) berechnen. Das wird hier kurz vorgestellt.

Was meint Trapez?


◦ Ein Trapez ist ein besonderes Viereck.
◦ Wenn ein Viereck zwei zueinander parallele Seiten hat, dann ist es ein Trapez.
◦ Jedes Rechteck, Parallelogramm und jedes Quadrat sind Trapeze.
◦ Trapeze können aber auch "schief" sein.

Was meint Trapezfläche?


◦ Fläche meint hier dasselbe wie Flächeninhalt.
◦ Der Flächeninhalt sagt, wie groß die Fläche ist.
◦ Er kann zum Beispiel in Quadratzentimetern angegeben werden.

Was meint hier "zerlegen"?


◦ Zerlegen meint, dass man das Trapez in einfachere Formen zerschneidet.
◦ Von den einfacheren Formen kann man dann leichter den Flächeninhalt bestimmen.
◦ Man kann ein Trapez zum Beispiel oft gut in zwei Dreiecke und ein Rechteck zerlegen.
◦ Siehe auch => Dreiecksfläche

Gibt es auch Alternativen?


◦ Ja, statt zu Zerlegen kann man auch direkt Formeln benutzen.
◦ Eine einfache Formel ist: Grundseite mal Höhe.
◦ Mehr unter => Trapezfläche

Kann man die Methode verallgemeinern?


◦ Ja, Flächen - und sogar Raumelemente - zu zerlegen ist eine gängige Methode.
◦ Lies mehr dazu unter => Zusammengesetzte Flächen berechnen

Siehe auch


=> Zusammengesetzte Flächen berechnen [andere Figuren]
=> Trapezfläche [Formeln]
=> Trapez [Definition]
=> Zerlegen





© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2010-2021