Bildbeschreibung und Urheberrecht

Stückkostenfunktion


Entsteht aus der Kostenfunktion durch Division durch x


Basiswissen


In der Mathematik, Physik oder Chemie: kurze Erklärung von Fachworten, Symbolen und Formeln

Sinn


◦ Die Stückkostenfunktion sagt, wie teuer ein produziertest Stück ist ...
◦ wenn man die Gesamtkosten gleichmäßig auf alle produzierten Stücke verteilt.

Beispiele


◦ Eine Fahrradfirma hat monatliche Fixkosten von 6000 €.
◦ Für jedes produzierte Fahrrad kommen noch einmal 100 € dazu.
◦ Angenommen, sie produziert pro Monat 50 Fahrräder.
◦ Dann hat sie monatliche Gesamtkosten 11000 €.
◦ Das sind dann pro Fahrrad 220 €.
◦ Die 220 € sind die Stückkosten.
◦ Nun macht man die Anzahl produzierter Stücke veränderlich.
◦ Die Anzahl produzierter Stücke sei x.
◦ Für x=40 wären die Stückosten 225 €.
◦ Für x=50 wären die Stückkosten 220 €.
◦ Für x=60 wären die Stückkosten 200 €.
◦ Als Formel: k = 6000 + x·100
◦ Das ist die Stückkostenfunktion.

Siehe auch


=> Betriebsoptimum [Anwendung]
=> Kaufmannslexikon
=> Kostenfunktionen
=> Stückkosten





© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2020