WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Schlacke


Unbrauchbare Reste bei der Verhüttung von Erzen, siehe auch => Eisen


Basiswissen


Schlacke ensteht bei der Verhüttung von vielen Erzen. Schlacke ist im erkalteten Zustand gesteinsartig fest. Es wirkt jedoch (berechtigterweise) wie angeschmolzen oder aus einer Schmelze erstarrt und oft auch porös.

Verwandte Themen










© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2010-2021