WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Parabelbrücken


Bogenbrücke oder Hängebrücke


Basiswissen


Die Parabelform (als Graph einer quadratischen Funktion) kommt bei Brückenbauten in zwei Varianten vor: bei Hängebrücken nimmt das Tragseil in etwa (nicht exakt) Parabelform an. Bei Bogenbrücken wird der Bogen oft gezielt als genaue Parabe gebaut. Beide Fälle werden kurz vorgestellt.

Hängebrücke


Hängebrücken werden oft so gebaut, dass zwischen hohen Türmen, den Pylonen, quer sehr starke Seile verlaufen. Sie haben einen deutlichen Durchhang nach unten. Ohne weitere Last würde sie von der Form her eine Ketteninie ergeben. Eine Kettenlinie hat in etwa - aber nicht exakt - Parabelform. An diesem Tragseil befestigt man senkrecht herunterhängende Seile. Und an diesen wird letztendlich die eigentliche Fahrbahn hängend befestigt. In etwa parabelförmig ist also das querlaufende Tragseil. Lies mehr unter => Hängebrücke

Bogenbrücke


Hier wird die Fahrbahn von einer Bogen getragen (nach unten geöffnete Parabel) oder als Hängebrücke an einem Bogen aufgehängt (nach unten geöffnete Parabel). Um mit dem geringsten Materialeinsatz die größte Brückenfestigkeit zu erzielen wäre für den Bogen die sogenannte Kettenlinie ideal. Sie ist jedoch mathematisch kompliziert und bautechnisch schwer umzusetzen. Tatsächlich Brückenbögen folgen meist mehr oder minder einer Parabel. Lies mehr unter => Bogenbrücke

Siehe auch


=> Hängebrücke
=> Bogenbrücke
=> Kettenlinie
=> Parabel
=> Brücken








© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2010-2021