WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Oktaeder


Ein Körper mit acht dreieckigen Flächen


Basiswissen


Ein Oktaeder ist ein geometrischer Körper (3D). Er hat immer acht dreieckige Flächen und genau 6 Ecken. Er erinnert an zwei aneinandergeklebte Pyramiden.

Wie sieht ein Oktaeder aus?


◦ Ein normaler Oktaeder sieht aus wie eine Doppelpyramide.
◦ Seine Oberfläche besteht aus 8 gleichseitigen Dreiecken.
◦ Die gleichseitigen Dreiecke sind zueinander kongruent.

Welche Eigenschaften hat er?


◦ Ein Oktaeder hat 8 Flächen.
◦ Ein Oktaeder hat 12 Kanten.
◦ Ein Oktaeder hat 6 Ecken.

Sonstiges


◦ Der Oktaeder ist einer der fünf Platonischen Körper.
◦ Viele Minerale kristallisieren gerne als Oktaeder.
◦ Alle seine Kanten sind gleich lang.

Achtflach


◦ Sind die Kanten alle genau gleich lang und die Dreiecksflächen kongruent, nennen wir den Körper hier Oktaeder.
◦ Wenn die Kanten auch unterschiedlich lang sein dürfen, nennen wir den Körper hier einen => Achtflach

Minerale


Viele Minerale, auch von manchen Edelsteien, wachsen von sich aus in oktaedrischer Form. Zum selbst züchten eignen sich zum Beispiel der => Alaunkristall

Kristalle


=> Magnetit
=> Diamant
=> Fluorit
=> Pyrit
=> Alaun

Synonyme


=> Regelmäßiger Achtflächner
=> Doppelpyramide
=> Achtflach
=> Oktaeder

Verwandte Themen













© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2010-2021