Bildbeschreibung und Urheberrecht

Nominal


Bedeutungen


Basiswissen


In der Mathematik, Physik oder Chemie: kurze Erklärung von Fachworten, Symbolen und Formeln

Statistik


◦ In der Statistik spricht man von einer Nominalskala.
◦ Das Wort gehört zu den Ausprägungen eines Merkmals.
◦ Es meint, dass man Ausprägungen bestimmten Begriffen zuordnen kann.
◦ Ein Merkmal eines Menschen könnte das Geschlecht sein.
◦ Die Ausprägungen wären dann männlich und weiblich.
◦ Man kann die "Messwerte" also Namen (Nomen) zuordnen.
◦ Mann kann aber nicht sagen, dass männlich "geschlechtiger" ist als weiblich.
◦ Gegenteile von nominal sind ordinal oder metrisch.
◦ Siehe auch => Skalenniveaus

Philosphie


◦ Existieren Allgemeinbegriffe wie "Die Drei" real oder sind sie nur Gedanken?
◦ Diese Frage wurde zugespitzt in der mittelalterlichen Scholastik.
◦ Mehr dazu unter => Universalienproblem

Wirtschaft


◦ Hier meint das Wort oft "bereinigte" Angaben.
◦ Typisch wäre zum Beispiel bei Preisentwicklungen die Inflation herauszurechnen.
◦ Die bereinigte Größe wäre dann die nominale Größe.
◦ Siehe auch => Inflation

Umgangssprache


◦ Dort wird es oft im Sinne "nur dem Wort nach" verwendet.
◦ Es schwingt dann oft mit, dass man etwas nicht wirklich ehrlich meint.
◦ Beispiel: Ein Politiker hat versprochen, dass die Löhne mit seiner Partei steigen.
◦ Tatsächlich sind dann die Löhne von 2000 auf 2500 Euro pro Monat gestiegen.
◦ Gleichzeitig gab es aber auch eine Inflation von 80 %.
◦ Tatsächlich kann man sich dann für 2500 Euro weniger kaufen als vorher für 2000.
◦ Der Politiker wird dann darauf verweisen, dass die Löhne gestiegen sind.
◦ Er wird aber verschweigen, dass man trotzdem weniger Kaufkraft hatte.
◦ Man kann dann sagen: Rein nominal hat der Politiker Recht.
◦ Damit deutet man an, dass er nicht lügt, aber täuscht.
◦ Siehe auch => Kaufkraft

Meint nominell etwas anderes?


◦ Laut Duden sind nominal und nominell Synonyme.

Siehe auch


=> Universalienproblem
=> Kaufmannslexikon





© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2020