Bildbeschreibung und Urheberrecht

Kommissionsgeschäft


Jemand verkauft etwas über einen Dritten


Basiswissen


In der Mathematik, Physik oder Chemie: kurze Erklärung von Fachworten, Symbolen und Formeln

Was meint das?


◦ Angenommen man will etwas verkaufen, zum Beispiel einen alten Taschenrechner von 1974.
◦ Man hat aber selbst weder Lust noch Zeit, um sich um den Verkauf zu kümmern.
◦ Man kann den Taschenrechner dann zum Beispiel einem Antiquitätenhändler geben.
◦ Der Antiquitätenhändler verkauft den Taschenrechner dann in seinem Laden.
◦ Er gibt dir etwas von dem Verkauserflös und etwas behält er für sich.
◦ So etwas nennt man ein Kommissionsgeschäft.
◦ Man sagt auch: auf Kommission verkaufen.

Kommittent


◦ Die Person, die beim Verkauf im Hintergrund bleibt
◦ Im Beispiel mit dem Taschenrechner warst du das.

Kommissionär


◦ Die Person, die den Verkauf tatsächlich mit dem Kunden macht.
◦ Im Beispiel ober war das der Antiquitätenhändler.

HGB


◦ HGB steht für Handelsgesetzbuch.
◦ Das Kommissionsgeschäft ist dort geregelt.
◦ Es steht im §§ 383–406.

Siehe auch


=> Kaufmannslexikon





© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2020