Bildbeschreibung und Urheberrecht

Kiste 23 Zaunlängenminimierung über Säulendiagramm

Der Zaun für eine Pferdekoppel soll möglichst kurz werden

Schritt 1

Hole die Kiste 23. Nimm aus der Kiste: das Brett mit dem blauen Fluss sowie genau 40 Kubikzentimeterwürfel. Lege diese Sachen vor dich auf den Tisch.

Schritt 2

Aus den Würfeln werden jetzt rechteckige Weideflächen gelegt. Wenn das Rechteck zum Beispiel 20 Würfel lang ist, dann muss es 2 Würfel breit sein. Die lange 20-cm-Seite soll am Fluss entlang gehen. So kann das Pferd zum Wasser trinken immer an den Fluss gehen. Siehe jetzt, wie lange der Zaun wäre. Am Fluss entlang braucht man keinen Zaun. Aber die drei anderen Seiten müssen eingezäunt werden. Bei der gelegten Fläche wäre der Zaun genau 24 Zentimeter lang. Vielleicht gibt es aber auch Rechteckformen mit 40 Würfeln, bei denen man weniger braucht. Das wollen wir herausfinden!

Schritt 3

Säulendiagramm: Nimm ein DIN-A4-Blatt hochkant. Lasse links einen Rand. Ungefähr 5 cm (halber Zeigefinger) sind gut. Schreibe groß die Überschrift auf das Blatt: "Weidezaunminimierung über Säulendiagramm". Gehe jetzt mit dem Stift in die linke untere Ecke des Blattes. Gehe von dort aus etwas 5 cm nach rechts und dann etwa 3 cm nach oben. Ziehe von dort aus eine Linie von links nach rechts bis kurz vor den rechten Blattrand. Schreibe unter diese Linie die Worte "Breite der Pferdekoppel".

Schritt 4

Minimieren: Minimieren heißt: so klein machen wie es geht. Wir wollen jetzt die Zaunlänge mit einem Säulendiagramm minimieren. Lege jetzt eine Koppel, die 40 cm lang ist. Diese Koppel geht Sie ist dann 1 cm breit. Die Breite der Koppel nennen wir immer die Länge einer Seite, die senkrecht auf den Fluss zeigt. Das wären im Moment die zwei kurzen Seiten mit 1 cm. 1 cm ist die Koppelbreite. Zähle jetzt wieder, wie lange der Zaun sein muss. Es müssten 42 cm sein. Nun tragen wir die erste Säule ins Diagramm ein.

Jeder Zentimeter Zaunlänge gibt einen halben Zentimeter Säulenhöhe. Zeichne jetzt ganz links auf die waagrechte Linie die erste Säule. Sie soll einen halben Zentimeter breit und 21 Zentimeter hoch sein. Schreibe unter die Säule die Zahl 1 für die Breite der Koppel. Schreibe in die Säule die Zahl 42 für die Zaunlänge. Jetzt baue eine Koppel, die 2 cm breit ist. Sie ist dann 20 cm lang. Miss wieder die Zaunlänge. Die zweite Säule wird dann halb so hoch wie neue Zaunlänge (müssten 12 cm sein). Lasse einen (sehr) kleinen Rand zur ersten Säule. Zeichne jetzt die zweite Säule. Die Säulen sollen immer einen halben Zentimeter breit sein. Schreibe die Zahl 2 unter die Säule (Koppelbreite) und die Zaunlänge wieder in die Säule. Mache jetzt für Koppelbreiten von 2, 3, 4 bis etwa 15 Zentimeter weiter.

Schritt 6

Antwort: Wie würdest du die Koppel anlegen, sodass dass die 40 Steinchen am wenigsten Zaunlänge brauchen? Schreibe oder sage einen kurzen Antwortsatz.

Ende