Bildbeschreibung und Urheberrecht

Kassensturz

Festellung, wie viel Geld in einer (Bar)kasse ist

Früher wurde Bargeld oft in einem echten Behälter aufbewahrt, etwa in einer Bäckerei oder einem Modegeschäft. Wenn man wissen wollte, wie viel Geld insgesamt in der Kasse war, dann drehte man sie um und schüttete das Geld zum Zählen aus. Das war der Kassensturz. Heute steht das Wort übertragen dafür, den momentanten Wert eines wechselhaften Geldbestandes festzustellen.

Siehe auch

=> Kaufmannslexikon
=> Kassenprüfung
=> Bargeld
=> Kasse