WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Geradengleichung aus Graph


3 Methoden, wie es geht


Basiswissen


y=0,5x+1 ist gegeben. Wie kann man daraus den Funktionsgraphen zeichnen? Die Gleichung heißt Geradengleichung oder auch lineare Funktion. Wie man für solche Gleichungen einen Graph zeichnet wird hier erklärt.

Was meint das?


◦ Graph meint hier eine Gerade in einem Koordinatensystem.
◦ Man soll die Gleichung zu einer Geraden bestimmen.
◦ y=0,5x+1 wäre so eine Geradengleichung.
◦ Statt y kann auch f(x) stehen.
◦ Die Zahl vor dem x heißt auch m.
◦ m ist die Steigung der Geraden.
◦ Im Beispiel wäre m=0,5.
◦ Die Zahl ohne x heißt b.
◦ b ist der y-Achsenabschnitt.
◦ Hier wäre b=1.

1. Methode


◦ Dies ist die einfachste Methode.
◦ Man liest die Steigung m aus dem Graphen ab.
◦ Man liest den y-Achsenabschnitt b aus dem Graphen ab.
◦ In y=mx+b, einsetzen, fertig.
mehr dazu unter => Geradengleichung aus Graph über Steigung und y-Achsenabschnitt

2. Methode


◦ Ist gut, wenn der y-Achsenabschnitt auf dem Graphen nicht sichtbar ist.
◦ Man liest die Steigung m aus dem Graphen ab.
◦ Man liest die x- und y-Koordinate von irgendeinem weiteren Punkt ab.
◦ Daraus kann man dann eine Geradengleichung erstellen.
mehr dazu unter => Geradengleichung aus Graph über Steigung und Punkt

3. Methode


◦ Ist für Leute gut, die lieber rechnen als zeichnen.
◦ Lies irgendwelche zwei Punkte aus dem Graphen ab.
◦ Zu jedem Punkt musst du den x- und den y-Wert aus dem Graphen ablesen.
◦ Tipp: Je weiter die Punkte auseinander liegen, desto genauer wird das Ergebnis.
◦ Aus zwei Punkten kannst du jetzt rechnerisch die Geradengleichung bestimmen.
mehr dazu unter => Geradengleichung aus Graph über zwei Punkte

Siehe auch










© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2010-2021