WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Fall mit Luftwiderstand


Was das meint und einige Zahlenwerte


Basiswissen


In der Mathematik, Physik oder Chemie: kurze Erklärung von Fachworten, Symbolen und Formeln

Wie fällt ein echter Fallschirmspringer?


◦ Wir betrachten einen Springer ohne geöffneten Schirm.
◦ Gäbe es keine Bremswirkung durch die Luft, dann wäre er
◦ nach sieben Sekunden etwa 70 m/s (etwa 250 km/h) schnell
◦ Tatsächlich aber wirkt die Luft bremsend auf ihn.
◦ In etwa den ersten sieben Sekunden wird er immer schneller.
◦ Mit querliegend ausgestreckten Gliedmaßen wird er ...
◦ etwa 55 m/s ( etwa 200 km/h) schnell.
◦ In senkrechter Haltung mit angelegten Gliedmaßen kann er ...
◦ bis zu 500 km/h schnell werden.

Wie bremst die Luft?


◦ Die Luft bremst auf mindestens drei Weisen:
◦ Erstens durch den statischen Auftrieb.
◦ Zweitens durch die Stokes-Reibung.
◦ Drittens durch die Newton-Reichung.

Was bedeutet das?


◦ Für Steine und Menschen kann man grob Folgendes sagen:
◦ Je schneller etwas fällt, desto stärker wird es gebremst.
◦ Fallende Körper erreichen dann eine Endgeschwindigkeit.
◦ Sie hängt aber von der Dichte, der Größe und der Form.

Gibt es Formeln?


◦ Ja, aber sie sind sehr kompliziert.
◦ Es sind komplizierte Exponentialfunktionen,
◦ oder Formeln mit Funktionen wir cosh oder arctanh.
◦ Die Graphen sind immer Sättigungskurven.

Siehe auch


=> Bewegungsarten
=> Freier Fall [ohne Luft]





© Sabine & Gunter Heim, 2020