Bildbeschreibung und Urheberrecht

Erweiterte Exponentialfunktion aus zwei Punkten


Gegeben: 2 Punkte | Gesucht: f(x)=a·bˣ


Kurzinfo


Man hat zwei oder mehr Punkte eines Graphen von einer Exponentialfunktion. Mit diesen Angaben kann man eine Funktionsgleichung erstellen. Gesucht sind die Koeffizienten a und b. Für sie sollen am Ende konkrete Zahlenwerte eingesetzt werden. Das Verfahren verläuft analog zum aufstellen einer Geradengleichung oder einer Parabelgleichung aus zwei Punkten: man setzt beide Punkte in die Grundform (Bauplan) der Funktionsgleichung ein. Dadurch ensteht ein lineares Gleichungssystem (LGS), das man dann löst. Die Ergebnisse des LGS sind die gesuchten Koeffizienten des Funktionstermes. Das Dach ^ steht für hoch. b^x meint dasselbe wie b-hoch-x.

Gesucht


◦ f(x) = a·b^x
◦ f(x) = a·bˣ

Tipp


◦ Wenn mehr als zwei Punkte gegeben oder bekannt sind:
◦ Wähle am besten Punkte, die auf der x-Achse weit voneinander entfernt sind.
◦ Das gibt oft eine bessere Lösung für die restlichen Punkte.

Gegeben


◦ Gegeben (1|2) und (4|0,25)
◦ 1 und 4 sind die x-Werte.
◦ 2 und 0,25 sind die f(x)-Werte.

Punkte einsetzen


◦ I: 2 = ab^1
◦ II: 0,25 = ab^4

LGS lösen


◦ Das ist ein Gleichungssystem.
◦ Gleichsetzen über a gibt:
◦ 2:(b^1) = 0,25:(b^4)
◦ Nach b auflösen gibt:
◦ b = 0,5
◦ b=0,5 einsetzen in I oder II gibt:
◦ a = 4

Antwort


◦ Fertige Funktionsgleichung hinschreiben:
◦ f(x) = 4·0,5^x

Siehe auch


=> Geradengleichung aus zwei Punkten [ähnlich] => qck
=> Parabelgleichung aus zwei Punkten [ähnlich] => qck
=> Exponentialfunktion
=> Gleichsetzen über





© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2020