WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

England


Land an der Nordsee


Basiswissen


England ist ein Teil der britischen Inseln. Die Länder England, Schottland, Wales und Nordirland bilden zusammen das Vereinigte Königreich (United Kingdom)

Wo liegt England?


England liegt gemeinsam mit Wales und Schottland auf der größten der britischen Inseln. Die Ostküste Englands liegt an der Nordsee, die Südküste ist der Ärmelkanal. Von England aus kann man bei gutem Wetter die französische Küste bei Calais sehen.

Woher kommt der Name?


Das Wort England geht zurück auf das Volk der Angeln. Diese lebten an der deutschen und dänischen Nordseeküste. Um das Jahr 400 nach Christus war England ein Teil des römischen Reiches. Aber als die römische Macht langsam zerfiel, segelten immer mehr Angeln über die Nordsee und siedelten in England. Ihre Kultur verdrängte die römisch-keltische Kultur in Randgebiete. Ein Teil Ostengland heißt heute noch Anglia und erinnert zusätzlich an die Namensherkunft.

Woher kommt die englische Sprache?


Das heutige Englisch ist in seiner Wurzel eine germanische Sprache, ähnlich dem heutigen Friesisch. Bei Wörtern wie house, mouse, hand, finger oder fish ist die Ähnlichkeit mit dem Deutschen offensichtlich. Bei anderen Worten ist die gemeinsame Herkunft nur schwer zu erkennen. So bildete sich das englische Wort woman aus Wool-Man oder Woll-Mann. Mann steht hier für Mensch an sich. Wool-Man war dann der Mensch, der die Wolle machte. Und das Wort town für Stadt ist mit dem deutschen Wort Zaun verwandt: größere Siedlungen, die sich einen "Zaun" als Schutz im Sinne einer Stadtmauer leisten konnten hatten daher ihren Namen. Mehr dazu unter => Deutsch-Englisch

Verwandte Themen












© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2010-2021