Bildbeschreibung und Urheberrecht

Brustumfang von Soldaten


Die historischen Daten zur "Entdeckung" der statistischen => Normalverteilung


Basiswissen


Historische Daten, die zur Entdeckung des Zusammenhanges einer statistischen Normalverteilung mit Messdaten aus der Wirklichkeit führten.

Hintergurund


In der ersten Hälfte des 19ten Jahrhunderts erlebte die Statistik eine große Popularität. Viele Wissenschaftler und Denker waren von dem Gedanken beeindruckt, dass sich soziale Begebenheiten gut mit Zahlen erfassen und planen lassen. Einer der Vorreiter dieser Denkart war der Belgier Quetelet. Ihm fiel auf, wie gut die Daten zum Brustumfang schottischer Soldaten auf die mathematische Funktion der Normalverteilung passen. Die Funktion wurde ursprünglich rein theoretisch aus der Zufallstheorie hergeleitet. Später fand man, dass viele (nicht alle) durch Messungen entstandene Daten aus Natur und Technik normalverteilt sind. Hier die Originaldaten von Quetelet aus dem Jahr 1846:

Erste Spalte: Anzahl der Soldaten
Zweite Spalte: Brustumfang in Zoll

3 33
18 34
81 35
185 36
420 37
749 38
1073 39
1079 40
934 41
658 42
370 43
92 44
50 45
21 46
4 47
1 48

Quelle: A. Quetelet, Lettres a S.A.R. le Duc Regnant de Saxe-Cobourg et Gotha, sur la Theorie des Probabilites, Appliquee aux Sciences Morales et Politiques. (Brussels: M. Hayes, 1846) p. 400.

Siehe auch


=> Normalverteilungen






© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2020