Bildbeschreibung und Urheberrecht

Brucharten


Zur Systematik der Brüche


Basiswissen


Brüche werden nach verschiedenen Kriterien eingeteilt. Grundsätzlich gilt: sowohl im Zähler als auch im Nenner dürfen nur natürliche Zahlen stehen, wobei im Zähler (oben) auch die 0 erlaubt ist. Brüche dürfen auch negativ sein. Man schreibt das Vorzeichen dann auf Höhe des Bruchstriches vor den Bruch.

Stammbruch


◦ ½ ⅓ ¼ ⅕ ⅙ ⅐ ⅛ ⅑ ⅒ ...
◦ Der Zähler ist immer Eins.
◦ Mehr unter => Stammbruch

Zweigbruch


◦ ⅔ ¾ ⅖ ⅗ ⅘ ⅚ ⅜ ⅝ ⅞ ...
◦ Im Zähler steht nie eine Eins.
◦ Mehr unter => Zweigbruch

Echter Bruch


◦ ½ ⅓ ⅔ ¼ ¾ ⅕ ⅖ ⅙ ⅚ ⅜ ⅝ ⅞ ⅑ ⅒ ...
◦ Der Nenner ist größer als der Zähler.
◦ Mehr unter => echter Bruch

Unechter Bruch


◦ 3/2, 5/4, 10/8 ...
◦ Der Zähler ist größer als der Nenner.
◦ Mehr unter => unechter Bruch

Scheinbruch


◦ 4/2, 9/3, 100/20 ...
◦ Lässt sich zu einer ganzen Zahl kürzen.
◦ Mehr unter => Scheinbruch

Dezimalbruch


◦ 3/10, 17/100, 1/100000000
◦ Im Nenner steht nur eine Eins gefolgt von Nullen.
◦ Mehr unter => Dezimalbruch

Siehe auch


=> Brüche [Zahlenbeispiele]
=> Bruchrechnung [Übersicht]






© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2020