Bildbeschreibung und Urheberrecht

Ausreißer


Bedeutung in der Mathematik


Basiswissen


Als Ausreißer bezeichnet man in der Statistik einen (Mess)Wert, der nicht zu den anderen Messwerten zu passen scheint. Er ist entweder deutlich zu groß oder deutlich zu klein gegenüber dem was man erwarten sollte.

Definition


◦ Als Ausreißer gilt einer von mehreren Werten.
◦ Der Ausreißer weicht dabei auffällig vom Muster der anderen Werte ab.
◦ Der Wert kann zu hoch, zu niedrig oder zu unerwartet sein.

In Zahlen


◦ 2,1 Zentimeter
◦ 1,8 Zentimeter
◦ 1,8 Zentimeter
◦ 2,2 Zentimter
◦ 2,0 Zentimeter
◦ 4,2 Zentimeter <= Ausreißer
◦ 2,1 Zentimeter
◦ 1,9 Zentimeter
◦ 1,9 Zentimeter

Wie geht man mit Ausreißern um?


◦ Man ignoriert sie oft.
◦ Ignorieren heißt: man lässt sie einfach weg.
◦ Wenn man zum Beispiel einen Boxplot zeichnet ...
◦ dann streicht man sie aus der Liste.
◦ Gleichzeitig untersucht man mögliche Ursachen:
◦ Ist das Messgerät schadhaft?
◦ Ist der Messvorgang unpräzise?
◦ Liegt ein unbekannten Naturphänomen vor?

Temperaturrekord


Am 2. Juli 2019 wurde nahe der Stadt Lingen im Emsland die bis dahin höchste Temperatur in Deutschland gemessen: 42,6 Grad. Nahegelegene andere Städte zeigten deutlich kleinere Werte: Duisburg-Baerl 41,2 Grad, Tönisvorst 41,2 Grad, Köln-Stammheim 41,1 Grad und Kleve 40,9 Grad. Als Ursache werden Hecken und Bäume nahe der Station angegeben. Sie unterbinden den für heiße Wetterlagen typischen Ostwind und führen zu einem Hitzestau an der Messstation. Lingen zeigte auch an anderen Tagen deutlich höhere Werte als nahegelegen andere Station. Als Reaktion entschied man sich im Jahr 2020 dazu, die Station zu verlegen.

Siehe auch


=> Ausreißer im Boxplot
=> Statistik
=> eng






© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2020