WH54 Fachwortlexikon
Lernwerkstatt Aachen GbR
Mathematik | Physik | Chemie


Bildbeschreibung und Urheberrecht

Abkühlkurve


typischerweise eine fallende Exponentialfunktion


Basiswissen


Abkühlkurve kann ganz allgemein jeden Kurvenverlauf bezeichnen, der eine Abkühlung beschreibt. Temperaturen können sprunghaft zurückgehen, linear, exponentiall oder auf viele andere Weisen.

Bei einer Akbühlkurve wäre auf der x-Achse die Zeit aufgetragen. Auf der y-Achse wäre die Temperatur der abkühlende Sache aufgetragen.

Ein interessanter Versuch ist es, die Temperatur einer heißen Tasse Wasser über einen längeren Zeitraum zu messen. Dabei entsteht in etwa eine fallende Exponentialfunktion: Am Anfang geht viel Temperatur pro Minute weg, später immer weniger. Der Graph fängt mit einer bestimmten Temperatur auf der y-Achse (bei x=0) an und fällt zunächst steil nach rechts ab. Dieser Abfall wird dann immer flacher. Die Kurve näher sich dann langsam immer mehr der Raumtemperatur an. Am Graphen heißt das, dass die Kurve mit der Zeit nahezu waagrecht parallel zur x-Achse verläuft.

Siehe auch => Versuch Abkühlkurve [Anleitung]






© Sabine & Gunter Heim, 2020