Bildbeschreibung und Urheberrecht

2D:4D-Verhältnis


Aussagekräftiges Längenverhältnis


Basiswissen


In der Mathematik, Physik oder Chemie: kurze Erklärung von Fachworten, Symbolen und Formeln

Was meint das?


◦ 2D steht für den zweiten Finger, das ist der => Zeigefinger
◦ 4D steht für den vierten Finger, das ist der => Ringfinger
◦ 2D:4D steht für den Quotienten aus den Fingerlängen.
◦ Also: Zeigefingerlänge durch Ringfingerlänge.

Wie groß ist der Wert?


◦ Bei Frauen in etwa um die 0,96 bis 0,97
◦ Bei Männern in etwa um die 0,95

Was sagt der Wert?


◦ Er hängt statistisch eng mit vielen Eigenschaften zusammen.
◦ Darunter fallen sowohl charakterliche wie körperliche Merkmale.
◦ Zusammenhängen meint hier eine statistische Abhängigkeit.

Was gilt statistisch?


◦ Frauen haben ein größeres 2D:4D-Verhältnis.
◦ Bei Männern: je kleiner das Verhältnis, desto mehr => Selbstüberschätzung
◦ Bei Männern: je kleiner das Verhältnis, desto besser im Kraftsport
◦ Bei Frauen: je kleiner das Verhältnis, desto durchsetzungsstärker
◦ Bei Frauen: je kleiner das Verhältnis, desto weniger kommunikativ
◦ Bei Frauen: je größer das Verhältnis, desto eher neurotisch

Wer forscht daran?


◦ Vor allem Psychologen.
◦ Dabei spielt Statistik eine große Rolle.
◦ Normalverteilung, Standardabweichung etc. sind wichtige Worte.

Wofür braucht man das?


◦ Etwa bei der Personalfindung für Firmen.
◦ Oder beim Suchen guten Kraftsportler in Leistungssport.

Wo kann man mehr darüber erfahren?


◦ Es steht viel dazu im Internet [Stand 2019]
◦ Gute Suchbegriffe sind "2D:4D" sowie "Fingerlängenverhältnis".

Siehe auch


=> Statistische Abhängigkeiten
=> Selbstüberschätzung
=> Zeigefingerlänge
=> Ringfingerlänge






© Lernwerkstatt Aachen GbR, 2020