Bildbeschreibung und Urheberrecht

y oder f(x)

Tipps, wann man was nehmen sollte

Eher f(x)

◦ Wenn man in Funktionen denkt.
◦ Bei Funktionen muss die Zuordnung x -> f(x) eindeutig sein.
◦ Das heißt: zu jedem x-Wert darf es nur genau einen f(x)-Wert geben.
◦ Funktionen kann man als Grap darstellen (Funktionsgraph).
◦ Bei solchen Graphen darf kein x-Wert zwei oder mehr y-Werte haben.
◦ Beispiel: f(x)=Wurzel(25-x²) wäre ein Halbkreis.
◦ Tipp: die Wurzel ist immer nur als positive Zahl definiert.

Eher y

◦ Wenn man in Gleichungen denkt.
◦ Bei Gleichungen kann es zu einem x-Wert beliebig viele y-Werte geben.
◦ Beispiel: x²+y²=25
◦ Zu dem x-Wert 4 würden die y-Werte -3 und 3 passen.
◦ Die Lösungsmengen von Gleichungen kann man graphisch darstellen.
◦ Die Graphische Darstellung von Lösungsmenen heißt "Ortskurve".
◦ Für die Gleichung oben wäre die Ortskurve ein Kreis.

Wird das einheitlich so gemacht?

◦ Nein, in vielen Büchern wird statt f(x) auch y geschrieben.
◦ Also auch bei Funktionen steht dann y. Das ist aber nicht falsch.
◦ Die Unterscheidung macht es nur deutlicher, was gemeint ist.

Siehe auch

=> Gleichung oder Funktion [mehr dazu]