Bildbeschreibung und Urheberrecht Winkelgrad

Der 360te Teil eines Vollkreises

Geht man von der Mitte eines Kreises geradeaus bis zur Randlinie, so entsteht eine Linie. Zieht man zwei solcher Linien dich beieinander, dann entsteht eine Art schmales Tortenstück. Man kann nun viele solcher Linien ziehen, sodass am Ende genau 360 gleich große (sehr schmale) Tortenstücke entstehen. Jedes dieser Tortenstücke entspricht dann einem Winkelgrad. Der Winkelgrad meint dabei, wie weit verdreht gegeneinander die beiden Linien sind.

Siehe auch

=> Winkelrechnung
=> eng


Neue Suche starten




E-Lexikon | Mathematik | Physik | Chemie
Mathe in Aachen
Impressum
© 2020