Bildbeschreibung und Urheberrecht Wassermischtemperaturformel

Formel und Zahlenbeispiel

Gegenstand

◦ Hier geht es um das Mischen von zwei Mengen von Wasser.
◦ Wasser meint hier nur flüssiges Wasser, also kein Eis, Dampf oder Gas.
◦ Die zwei Mengen können unterschiedlich groß und unterschiedlich warm sein.
◦ Die Formel sagt, wie warm das Gemisch nach dem Zusammenschütten ist.
◦ Der berechnete Wert liegt immer über einem gemessenen.

Formel

◦ T = [m1·T1+m2·T2] durch [m1+m2]

Legende

◦ T = Temperatur des Wassergemischs am Ende
◦ m1 = Masse der einen Wassermenge vor dem Mischen
◦ m1 = Masse der anderen Wassermenge vor dem Mischen
◦ T1 = Temperatur der Menge mit m1 vor dem Mischen
◦ T2 = Temperatur der Menge mit m2 vor dem Mischen
◦ · = das normale Malzeichen (also Multiplikation)

Einheiten

◦ Man kann die Temperatur in Grad Celsius oder auch Kelvin eingeben.
◦ Innerhalb einer Rechnung muss man aber bei einer Maßeinheit bleiben.
◦ Die Masse kann man in Kilogramm oder Gramm eingeben.
◦ Ein Liter Wasser wiegt in etwa ein Kilogramm.
◦ Ein Milliliter Wasser wiegt ein Gramm.

Beispiel

◦ Man hat am Anfang 9 Liter mit 20 Grad Celsius und 1 Liter mit 90 Grad Celsius.
◦ Liter kann man näherungsweise in Kilogramm angeben, also:
◦ Einsetzen in Formel: T = [9·20+1·90]/[9+1]
◦ Ausrechnen: T = 270/10 = 27
◦ Das Gemisch ist 27 Grad Celsius warm.

Abweichungen

◦ Der berechnete Wert weicht oft stark von gemessenen Werten ab.
◦ Das kann mehere, unterschiedliche Ursachen haben:
◦ Kippt man das heiße Wasser ins kalte, kühlt es sich beim Kippen ab.
◦ Kippt man das heiße Wasser ins kalte, geht Wärmeenergie in die kalte Tasse.
◦ Immer das kalte Wasser in das heiße kippen, das verringert den Fehler.

Siehe auch

=> Mischungsformeln [auch andere]
=> Formeln [Liste]
=> kleines theta


Neue Suche starten




E-Lexikon | Mathematik | Physik | Chemie
Mathe in Aachen
Impressum
© 2020