Bildbeschreibung und Urheberrecht Pangäa

Urkontinent zur Zeit der Dinosaurier

Was war Pangäa?

Vor etwa 300 bis 150 Millionen Jahren hingen alle Kontinente der Welt zusammen. Dieser Großkontinent hieß Pangäa. Tatsächlich passen viele Küstenlinien auffällig gut zueinander: Südamerika und das südliche Afrika, Australienu und Antarktik und einige mehr.

Was meint der Name?

"Pan" heißt "ganz" und "Gaia" ist die Erde. Pangäa heißt also "Ganzerde". Das Festland war damals in vielen Gegenden sehr trocken. Umflossen wurde Pangäa vom Allmeer Panthalassa.

Wer lebte auf Pangäa?

Am Anfang von Pängäa entstanden die Dinosaurier. Als die Dinosaurier am Ende der Kreidezeit ausstarben, hatte Pangäa schon angefangen auseinanderzubrechen. Auf Pangäa wuchsen am Anfang seltsame Bäume die ein bißchen an Palmen erinnern. Auch den Ginko-Baum gab es auf Pangäa schon. Am Ende von Pangäa gab es dann schon die ersten Buchen und Eichen.

Welche Fossilien sind berühmt?

=> Cynognathus
=> Mesosaurus
=> Lystrosaurus
=> Glossopteris

Siehe auch

=> Lystrosaurus Welt [andere Tiere]
=> Erdgeschichte [Übersicht]
=> Gondwana [Südteil]
=> lsk [Lernskript]
=> Pangäa zerbricht
=> Pangäa-Workshop
=> Nordamerika
=> Südamerika
=> Antarktika
=> Australien
=> Afrika
=> Indien
=> Pan
=> qck






E-Lexikon | Mathematik | Physik | Chemie
Mathe in Aachen
Impressum
© 2020