Bildbeschreibung und Urheberrecht Logarithmusrechnung sprachlich

Tipps, wie Sprache beim Rechnen helfen kann

Vorab

◦ Logarithmen denkt man sich immer zu einer bestimmten Basis.
◦ Die häufigsten Basen sind die Zahl 10 und die Eulersche Zahl e.
◦ Für das Rechnen innerhalb einer Basis gelten bestimmte Gesetze.
◦ Das Verständnis geht oft besser über Konkretes als über Abstraktes.
◦ Man sollte Logarithmenrechnungen deshalb möglichst zahlennah fassen.
◦ Die folgenden Beispiele gelten für die Logarithmen zur Basis 2.

Sprechweise

◦ Alle Beispiele zur Basis 2:
◦ Wandle Platzhalter in echte Zahlen um.
◦ Wähle leicht berechenbare Zahlen.
◦ Statt "Logarithmus von 8" sage dann ...
◦ die Hochzahl, die aus der [Basis] 2 das Ergebnis 8 macht.

Beispiel

◦ Log zur Basis 2 wird abgekürzt mit ld (logarithmus dualis)
◦ Es gilt das Gesetz: ld a + ld b = ld(ab)
◦ Mit Zahlen: ld 8 + ld 4 = ld(8*4)
◦ Sprechweise: Die Hochzahl, die aus der 2 die 8 macht plus die Hochzahl ...
◦ die aus der 2 die 4 macht ist gleich der Hochzahl, die aus der 2 die 32 macht.

Siehe auch

=> Logarithmusrechnung






Startseite
Impressum
© 2019