Bildbeschreibung und Urheberrecht Linearität

Zu gleich viel x kommt immer gleich viel y dazu

Zwei Größen x und y sind zueinander linear, wenn eine bestimmte Änderung der einen Größe x immer eine gleichbleibende Veränderung der anderen Größe y bewirkt.

Angenommen die eine Größe x sei die Anzahl von Bananenkisten, die auf einen Laster geladen werden. Die andere Größe y sei das Gesamtgewicht des Lasters. Wenn jede Kiste 15 Kilogramm wiegt, dann kann man sagen: Immer wenn ich 5 Kisten dazutue, dann kommen 75 Kilogramm zum Gesamtgewicht des Lasters dazu. Das meint Linearität. Jede lineare Funktion ist automatisch auch proportional. Aber nicht jede proportionale Funktion ist automatisch auch linear.

Der Graph einer linearen Funktion...

... ist immer eine Gerade...
... kann durch den Ursprung (0|0) gehen...
... muss es aber nicht...
... darf nie senkrecht sein...
... darf aber waagrecht sein...
... hat immer einen y-Achsenabschnitt
... hat meistens eine Nullstelle (x-Achsenabschnitt).

Die Gleichung...

... y = mx ist proportional und linear.
... y = mx + 0 ist proportional und linear.
... y = mx + 2 ist nur linear aber nicht proportional
... y = mx + b ist immer linear, für b=0 ist sie auch proportional

Siehe auch

=> lineare Funktion [Übersicht]
=> Linearitäten [Beispiele]
=> Proportionalität
=> qck






Startseite
Impressum
© 2019