Bildbeschreibung und Urheberrecht

Konstante Gleichung aus Versuch

Werkstattversuche, die zu einer konstanten Gleichung führen

Was meint konstante Gleichung hier?

◦ Eine Gleichung, die als Graph eine horizontale (waagrechte) Gerade hat.
◦ Eine Gleichung, die man in die Form y = k bringen kann.
◦ Das kleine k meint hier: eine feste (konstante) Zahl ohne x.
◦ Eine Gleichung, die man auch als konstante Funktion deuten kann.

Haselnussdurchschnittsgewicht

◦ Man hat eine Kiste mit etwa 3000 Haselnüssen.
◦ Die Haselnüsse haben leicht unterschiedliche Massen (in Gramm).
◦ Man wählt zufällig etwa 20 Nüsse aus und berechnet ihre durchschnittliche Masse.
◦ Wenn man diesen Versuch oft wiederholt, kommen sehr ähnliche Zahlen heraus.
◦ Dieses Durchschnittsgewicht ist fast konstant.
◦ Mehr unter => Kiste 10 Haselnussdurchschnittsgewicht

Pendeldauer & Amplitude

◦ Man hat ein längeres => Fadenpendel
◦ Man stößt es schwach an, dass es nur wenig hin und her pendelt.
◦ Man misst, wie lange dann 10 ganze Schwingungen dauern.
◦ Dann stößt man es stärker an, dass es weiter hin und her schwingt.
◦ Wieder misst man die Zeit für 10 Schwingungen.
◦ Die Gesamtpendeldauer ändert sich nicht mit der Amplitude.
◦ Mehr unter => Versuch Pendeldauer Amplitude

Kochsalzdichte

◦ Man hat normales gut rieselfähiges Kochsalz.
◦ Man nimmt 20 Kubikzentimeter davon und bestimmt dann die Dichte.
◦ Dann bestimmt man die Dichte von 50, 100 und 200 Kubikzentimeter.
◦ Der Versuch und der qck sind geeignet ab Klasse 10.
◦ Mehr unter => Versuch Kochsalzdichte => qck

Würfelkonstanz

◦ Man würfelt mit verschieden vielen Würfeln auf einmal.
◦ Man misst immer den Anteil der Sechser.
◦ Bei großer Würfelzahl ist der Anteil fast konstant.
◦ Mehr unter => Versuch Würfelkonstanz

Siehe auch

=> Gleichung oder Funktion
=> Werkstattversuche