Bildbeschreibung und Urheberrecht Kiste 25 Radrollversuch

Ein Rad wird entlang einer Strecke abgerollt

In diesem Versuch geht es um zwei Größen (messbare Eigenschaften von Dingen):

◦ 1. Die Anzahl x der Umdrehungen eines Rades
◦ 2. Die dabei vom Rad zurückgelegte Strecke y in Zentimetern

◦ Schritt 1

◦ Aufbau: Nimm das Holzrad mit dem Loch in der Mitte.
◦ Nimm den Schaschlikstab aus der Kiste.
◦ Stecke den Schaschlikstab in das Loch in der Mitte des Rades.
◦ Besorge dir ein Lineal von mindestens 30 cm Länge.
◦ Tipp: die Kiste 25 hat so ein Lineal oben am Rand angebaut.

Schritt 2

◦ Startposition: Das Holzrad hat auf jeder Seite ein Skala.
◦ Auf jeder Seite gibt es auch eine Nullmarke: eine Zahl 0
◦ Setze das Rad auf die Abrollfläche oder neben ein Lineal.
◦ Eine der Nullmarken (egal welche) des Rades soll genau bei der 0 der Abrollfläche (oder des Lineals) stehen.
◦ Die Null vom Rad und von der Abrollfläche (Lineal) sollen sich also direkt berühren.
◦ Das Rad steht jetzt in "Startposition".

Schritt 3

◦ Abrollübungen: Fasse jetzt den Schaschlikstab in einer Hand an.
◦ Der Schaschlikstab sollte durch die Radmitte gesteckt sein.
◦ Übe jetzt das Rad über die Abrollfläche zu bewegen:
◦ Fange immer in der Startposition bei 0 an.
◦ Du darfst nur den Schaschlikstab anfassen.
◦ Das Rad soll nicht rutschen.
◦ Etwas drücken hilft.

Schritte 4

◦ Versuchsblatt anlegen: Nimm ein DIN-A4-Blatt.
◦ Schreibe folgende Überschrift darauf:
◦ Kiste 22 Radrollversuch
◦ Fertige darunter eine etwa handtellergroße Versuchsskizze an.
◦ Schreibe dazu:
◦ x ist die Anzahl der Umdrehungen.
◦ y ist die dabei zurückgelegte Strecke in Zentimetern.
◦ Lege dann eine Tabelle für die x und die y-Werte an.
◦ Die x-Werte sollen von 0 bis 3 in 0,1er-Schritten gehen.
◦ Du solltest ingesamt 31 x-Werte aufgeschrieben haben.

Schritt 5

Versuchsdurchführung: Bestimme jetzt für jeden x-Wert den passenden y-Wert durch einen Abrollversuch. Beginne bei 0 Umdrehungen. Nach 31 Versuchen bist du fertig.

Siehe auch

=> Kiste 25 [Übersicht]
=> qck


Ein Rad wird entlang einer Strecke abgerollt

In diesem Versuch geht es um zwei Größen (messbare Eigenschaften von Dingen):

◦ 1. Die Anzahl x der Umdrehungen eines Rades
◦ 2. Die dabei vom Rad zurückgelegte Strecke y in Zentimetern

◦ Schritt 1

◦ Aufbau: Nimm das Holzrad mit dem Loch in der Mitte.
◦ Nimm den Schaschlikstab aus der Kiste.
◦ Stecke den Schaschlikstab in das Loch in der Mitte des Rades.
◦ Besorge dir ein Lineal von mindestens 30 cm Länge.
◦ Tipp: die Versuchskiste 14 hat so ein Lineal oben am Rand angebaut.

Schritt 2

◦ Startposition: Das Holzrad hat auf jeder Seite ein Skala.
◦ Auf jeder Seite gibt es auch eine Nullmarke: eine Zahl 0
◦ Setze das Rad auf die Abrollfläche oder neben ein Lineal.
◦ Eine der Nullmarken (egal welche) des Rades soll genau bei der 0 der Abrollfläche (oder des Lineals) stehen.
◦ Die Null vom Rad und von der Abrollfläche (Lineal) sollen sich also direkt berühren.
◦ Das Rad steht jetzt in "Startposition".

Schritt 3

◦ Abrollübungen: Fasse jetzt den Schaschlikstab in einer Hand an.
◦ Der Schaschlikstab sollte durch die Radmitte gesteckt sein.
◦ Übe jetzt das Rad über die Abrollfläche zu bewegen:
◦ Fange immer in der Startposition bei 0 an.
◦ Du darfst nur den Schaschlikstab anfassen.
◦ Das Rad soll nicht rutschen.
◦ Etwas drücken hilft.

Schritte 4

◦ Versuchsblatt anlegen: Nimm ein DIN-A4-Blatt.
◦ Schreibe folgende Überschrift darauf:
◦ Kiste 22 Radrollversuch
◦ Fertige darunter eine etwa handtellergroße Versuchsskizze an.
◦ Schreibe dazu:
◦ x ist die Anzahl der Umdrehungen.
◦ y ist die dabei zurückgelegte Strecke in Zentimetern.
◦ Lege dann eine Tabelle für die x und die y-Werte an.
◦ Die x-Werte sollen von 0 bis 3 in 0,1er-Schritten gehen.
◦ Du solltest ingesamt 31 x-Werte aufgeschrieben haben.

Schritt 5

Versuchsdurchführung: Bestimme jetzt für jeden x-Wert den passenden y-Wert durch einen Abrollversuch. Beginne bei 0 Umdrehungen. Nach 31 Versuchen bist du fertig.

Siehe auch

=> Kiste 25 [Übersicht]
=> Hodometer
=> qck






Startseite
Impressum
© 2019