Bildbeschreibung und Urheberrecht Geradengleichung aus Punktewolke

Aufstellung einer Ausgleichsgeraden

Oft hat man in einem Koordinaten mehrere Punkte, die sich einigermaßen gut aber nicht ganz genau passend zu einer Geraden verbinden lassen. Dann wählt man nach Augenmaß eine möglichst gut passende Gerade und zeichnet diese ein. Das ist dann die Ausgleichsgerade.

Für die Ausgleichsgerade kann man eine Geradengleichung bestimmen. Dazu gibt es drei Verfahren, von denen man eines auswählen kann.

Siehe auch

=> Geradengleichung aus Steigung und y-Achsenabschnitt
=> Geradengleichung aus Steigung und Punkt
=> Geradengleichung aus zwei Punkten
=> qck






E-Lexikon | Mathematik | Physik | Chemie
Mathe in Aachen
Impressum
© 2020