Bildbeschreibung und Urheberrecht
Dibbegugger als hessischer Dialekt

Ein Störenfried in der Küche

Wörtlich meint Dibbegugger jemanden, der in der Küche (ständig) in die Töpfe schaut und vielleicht dabei auch nascht. Im übertragenen Sinn meint Dibbegugger eine neugierige Person: "So'n Dibbegugger könne mer hier im Inkassogeschäft nett gebrauchte. Der steckt als saa Nahs in Sache wo'n nix aagehe." Meint: Solch eine neugiere Person könen wir im Inkassogeschäft nicht gebrauchen. Er steckt seine Nase ständig in Dinge, die ihn nicht angehen. Siehe auch => Dibbemess

Quelle: www.derngem.de

Siehe auch

=> Hessisch-Deutsch [Wörterbuch]
=> Hessisch-Englisch
=> Hanauer Dialekt
=> Dörnigheim
=> Dibbe
=> Main