Bildbeschreibung und Urheberrecht Coulomb-Gesetz

Formel für die Kraft zwischen zwei Ladungen

Das Gesetz gilt für den vereinfachten Fall zweier punktförmiger oder kugelsymmetrisch verteilter Ladungen. Gleichartige Ladungen (positiv und positiv oder negativ und negativ) stoßen sich ab. Sind die Ladungen unterschiedliche (positiv und negativ) dann ziehen sich die Ladungen an. Die folgende Formel sagt, wie man die Stärke (den Betrag) der Kraft zwischen zwei solchen Ladungen ausrechnet:

F = (q₁·q₂) : (4·π·e₀·r²)

Legende

◦ F ist die Kraft, mit der sich q1 und q2 anziehen oder abstoßen, oft in => Newton
◦ q₁ ist eine => kugelsymmetrische Ladungsmenge [oft in Coulomb]
◦ q₂ ist eine => kugelsymmetrische Ladungsmenge [oft in Coulomb]
◦ π ist die => Kreiszahl Pi [etwa 3,14]
◦ e₀ ist die => elektrische Feldkonstante
◦ r ist der Abstand der beiden Ladungsmittelpunkte
◦ Die elektrische Feldkonstante e0 hat den Wert:
◦ 8,854187817 mal 10 hoch -12 As/Vm

Siehe auch

=> Elektrische Feldkonstante
=> Coulomb-Kraft [Erklärung]
=> Kugelsymmetrische Ladung
=> Kreiszahl Pi
=> Coulomb
=> Newton
=> eng






E-Lexikon | Mathematik | Physik | Chemie
Mathe in Aachen
Impressum
© 2020